Zonencheckermaske

MMS bietet mit der Zonencheckermaske eine Benutzerschnittstelle für Nacharbeiten in der Linie an. Ziel der Inline-Nacharbeit ist es, Fehler am Auftrag möglichst nahe am Verbauort, an dem der Fehler aufgetreten ist, zu beheben. Damit sinkt der Aufwand für Nacharbeiten erheblich, da noch keine Überbauten rückzubauen sind, um an den Fehlerort zu gelangen. Die Direktläuferquote an der Linie steigt durch diese Maßnahmen, die Nacharbeit wird entlastet und die Termintreue der Fertigung steigt.