MMS verfügt zu jedem Zeitpunkt über exakte Informationen zur Reihenfolge von Fahrzeugen am Band und zum aktuellen Standort jedes Fahrzeugs. Damit ist MMS prädestiniert dafür, automatische Lagersysteme mit Reihenfolgeinformationen anzusteuern. Beispiele hierfür sind:

Aus Sicht von MMS werden automatische Lagersysteme ebenso wie automatische Produktionsanlagen versortet und angesteuert.

MMS als Shop-Floor System verfügt über exakte Standort- und Reihenfolgeinformationen und kann daher automatische Lagersysteme punktgenau ansteuern. Hierdurch wird eine sequenzgenaue Materialbereitstellung garantiert.

Die Ansteuerung von Karossenlagern hilft bei der Umsetzung einer gestuften Auftragsfreigabe (GAF) und einen Auftragstausch durch den Sequenzrechner. MMS ist die Shop-Floor Komponente für solche Prozesse.

Durch MMS gesteuerte Resequenzierungsvorgänge in der Linie ermöglichen es, die Perlenkettentreue signifikant zu erhöhen.