MMS bietet eine Reihe an Funktionalitäten, die es ermöglichen, Vormontageplätze an der Linie zu steuern. Ein typisches Szenario für den Einsatz dieser Methodik ist z.B. folgende: Ein Werker verbaut die Kardanwelle für Allradfahrzeuge an der Antriebsstrangvormontage. Da nur ein Teil der Fahrzeuge mit Allradantrieb ausgestattet wird, soll derselbe Werker zu Zeiten, in denen kein Allradfahrzeug am Takt erscheint, zu einem Vormontageplatz wechseln und die Kardanwellen für die nächsten Allradfahrzeuge vormontieren.

MMS bietet eine Menge an Funktionen, die es ermöglichen, in Spezialsituationen Werker optimal einzusetzen und mehrere Arbeitsplätze durch einen Werker abzudecken. Hiermit ist es möglich, das Personal in der Fertigung optimal auszulasten.